Damen machen es dem Tabellenführer schwer

Zu ihrem ersten Auswärtsspiel in der Bezirksoberliga Schwaben reisten die Damen des TSV Neuburg ins Allgäu. Der Tabellenführer aus Sonthofen wartete auf die bislang sieglosen Basketballerinnen aus Neuburg, die ihr erstes Match gegen die DJK Eichstätt verloren hatten. In der Woche zuvor musste das Spiel gegen Nesselwang aufgrund Spielermangel abgesagt werden. Somit reiste Neuburg mit zwei Niederlagen im Gepäck an.

Sonthofen führt die Tabellen mit drei Siegen an und hatte aber gegen die selbstbewusst auftretenden Damen um Spielertrainerin Ingrid Heidler bis zur Halbzeit einen ebenbürtigen Gegner gefunden. Heidler hatte ein gutes Händchen und erzielte im ersten Viertel 16 Punkte, darunter zwei Dreier. Somit führte Neuburg nach dem ersten Spielabschnitt mit drei Punkten (17:20). Bis zur Halbzeit gab es ein rasantes Spiel zu sehen: Sonthofen mit gezielten und erfolgreichen Schnellangriffen und sicheren Würfen aus der Mitteldistanz glichen das Spiel aus und führten zur Halbzeit mit 37:36. Aus Neuburger Sicht zeigte sich Maria Kühfuß in guter Form. Reboundstark in der Defense und erfolgreich im Angriff hielt sie Neuburg mit ihren Teamkolleginnen im Spiel. Am Ende punktete sie zweistellig, erzielte 11 Punkte, davon drei Freiwürfe. Carmen Bittenbinder war ebenfalls in der Verteidigung eine Macht. Geblockte Würfe schreckten die Sonthofener Spielerinnen immer wieder und sie mussten ihr (Wurf-) Glück außerhalb der Zone suchen. Bittenbinder erzielte am Ende acht ihrer zehn Punkte durch Freiwürfe, da sie im Angriff nur mit unfairen Mitteln auf dem Weg zum Korb gestoppt werden konnte.

Problematisch wurde es für die Neuburgerinnen, als die Foulbelastung im dritten Viertel weiter anstieg und sich einige Spielerinnen in der Defense zurückhalten mussten. Sonthofen nutzte diese Tatsache gnadenlos aus und gegen Ende des 3. Viertels musste Ingrid Heidler als Erste das Feld mit fünf Fouls verlassen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sie 27 Punkte (darunter vier Dreier und fünf verwandelte Freiwürfe) für ihre Neuburger Mannschaft gesammelt und konnte sich so notgedrungen auf das Coaching der Damen konzentrieren.

Neuburg steckte nicht auf, hielt dank Laura Morgott dagegen (9 Punkte), die sich immer wieder gegen die schnellfüßige Verteidigung der Gastgeberinnen durchsetzen konnte.

Als auch noch Aufbauspielerin Bettina Sturies mit fünf Fouls auf der Bank Platz nehmen musste, ging den Damen die Luft gegen die weiter anstürmenden Sonthofener aus. Sonthofen zog bis zum Ende des Spiels auf 79:63 davon.

Doch trotz der eben erlittenen Niederlage wies Spielertrainerin Heidler auf die vielen positiven Aspekte des Spiels hin. 63 erzielte Punkte gegen den Tabellenführer und jede Menge Spielminuten für alle acht mitgereisten Damen sollten Motivation für die kommenden Spiele sein. Die zurückgekehrte Anja Ortler und Karina Meilinger sammelten wichtige Erfahrungen, Julia Meilinger erzielte ihren ersten Korb für den TSV Neuburg und am Ende applaudierten sich die Damen noch einmal selbst, auch wenn die Tabellensituation, Neuburg belegt nach der dritten Niederlage den letzten Platz, nicht so glorreich erscheint.

Am kommenden Samstag erwartet der TSV Neuburg die Mannschaft aus Memmingen. Das Heimspiel gegen den Tabellendritten beginnt um 17.45 Uhr in der Mehrfachhalle, Berliner Straße.

Für den TSV Neuburg spielten: Carmen Bittenbinder (10 Punkte), Ingrid Heidler (27), Maria Kühfuß (11), Julia Meilinger (2), Karina Meilinger (2), Laura Morgott (9), Anja Ortler (2) und Bettina Sturies