Starke erste Halbzeit rettet die Basketball-Damen zum ersten Sieg

Am 4. Spieltag hatten die Damen der Neuburger Basketballer den TV Memmingen in der Bezirksoberliga Schwaben zu Gast in heimischer Halle. Memmingen reiste als Tabellendritter beim Schlusslicht Neuburg an.
Der erste Spielabschnitt war bis zur sechsten Minute noch sehr offen gestaltet. 8:9 stand es aus Neuburger Sicht, als Ingrid Heidler beherzt ins Spielgeschehen eingriff. Memmingens A-Trainer Holosovsky hatte auf eine 2-1-2 – Zonen-Verteidigung umgestellt, aber allerdings nicht mit Heidlers Treffsicherheit jenseits der 6,75m -Marke gerechnet. Zwei Dreier fanden neben zwei weiteren Körben den Weg in den gegnerischen Korb kurz vor Viertelpause und schon war aus dem Rückstand eine verdiente 20:11 Führung nach dem ersten Viertel für Neuburg geworden. So gingen 14 der 20 Punkte auf das Konto der 43-jährigen Flügelspielerin.
Das zweite Viertel sollte sich als der Grundstein für den Neuburger Sieg herausstellen. Fünf Minuten lang erzielte Memmingen keinen Korb gegen die Neuburger Defense, während in der Offense der Gastgeberinnen der Ball erfolgreich versenkt wurde. Anja Ortler, Maria Kühfuß und Carmen Bittenbinder zogen selbstbewusst zum Korb, Spielertrainerin Heidler steuerte einen weiteren Dreier bei und so stand zur Halbzeit ein deutliches 42:24 für den TSV Neuburg auf der Spielanzeige.
Spielertrainerin Heidler zeigte sich in der Halbzeitansprache zufrieden mit der Leistung der gesamten Mannschaft, warnte ihr Team aber auch vor frühzeitiger Euphorie. Mit nur sieben Spielerinnen ins Match gegangen, mussten noch weitere zwanzig Spielminuten überstanden werden. Und Memmingen gab sich nicht geschlagen. Das dritte Viertel musste Neuburg mit 9:13 an die Gäste verloren geben. Memmingen verkürzte dank ihrer starken Aufbauspielerin Hanzalek (am Ende mit 28 Punkten erfolgreichste Werferin der Gäste) den Spielstand auf 51:37. Verschmerzen musste das Neuburger Team den verletzungsbedingten Ausfall von Aufbauspielerin Bettina Sturies. Sturies kehrte nach langen Minuten, die Neuburg mit nur einer Auswechselspielerin bestreiten konnte, jedoch wieder ins Spielgeschehen zurück. Bittenbinder hatte in der Zwischenzeit mit unzähligen Blocks in der Defense den Neuburger Vorsprung gerettet. Auch im letzten Abschnitt holten die Allgäuerinnen weiter auf. Neuburg gelangen im vierten Viertel nur noch drei Feldkörbe, während der Gegner auch diesen Spielabschnitt mit 6:12 gewann.
Dank einer geschlossenen, am Ende kämpferischen Teamleistung gelang den Damen ihr erster Sieg der Saison. An der Tabellensituation ändert sich aus Neuburgs Sicht wenig. Erst ein weiterer Sieg am kommenden Wochenende (Samstag, 17.00 Uhr beim MTV Ingolstadt) gegen die Spielgemeinschaft aus Etting und dem MTV Ingolstadt könnte die Baskets aus dem Tabellenkeller befreien.

Für den TSV Neuburg spielten: Carmen Bittenbinder (6 Punkte), Ingrid Heidler (29), Maria Kühfuß (14), Julia Meilinger, Laura Morgott (4), Anja Ortler (4) und Bettina Sturies