Kreismeisterschaften im Crosslauf in Pfaffenhofen, Bericht, Bilder

TSV Neuburg holt zehn Medaillen bei Crossmeisterschaft in Pfaffenhofen

Mit zehn Medaillen im Gepäck kehrten die Crossläufer des TSV Neuburg von den Kreismeisterschaften im Cross aus Pfaffenhofen zurück, wo der Krampus mit der Rute zu Zwischen- und Endspurten im Läuferfeld verhalf. Der dortige MTV organisierte die Meisterschaften im Rahmen des Nikolaus-Crosslaufes vorbildlich.

Die Teilnehmer mussten eine abwechslungsreiche Strecke mit Hügeln, Richtungswechseln und vielen unebenen Stellen verletzungsfrei hinter sich bringen. Auch dieses Jahr wartete kein Winterwetter mit Schnee und Kälte, sondern „übliche“ Bedingungen mit Nebel und Temperaturen über dem Gefrierpunkt, die teilweise für rutschige Passgagen auf dem Rundkurs durch Wald und Wiesen sorgten.

Der Nachwuchs um Trainer Josef Lang ging vorbildlich voran und sorgte für vier Stockerlplätze in der Ergebnisbilanz. Marco Basener, Katharina Firl, Liah-Soline Gerich und Lina Fischer sind derzeit bei beim Nachwuchs mit an der Spitze, alle erliefen sich Ränge auf dem Stockerl. Starke Leistungen zeigten Asaria Gerich als Fünfte und Tiara Gerich als Sechste. Als Jüngste der Neuburger Kinder landete Sonja Appel auf Rang 22 bei den U8-Kindern in genau neun Minuten.

Bei den Männern, die drei Runden zu bewältigten hatten, holte Werner Gesche, Filippo Aceto und Monika Basener jeweils Silber, Anton Lautner erkämpfte sich Bronze über 6,7 Kilometer. Als Führende in ihren Klassen zogen Maria Rami und Josef Lang ihre Bahnen durch die Pfaffenhofener Flur und holten sich den Kreismeistertitel.

Bilder: Anton Lautner, Gerhard Rami (P1010XXX).

Kreismeisterschaft im Crosslauf, Pfaffenhofen

0,95 km, Schülerinnen W10: 1. Liah-Soline Gerich 4.53.

1,4 km, Schi W10: 2. Katharina Firl 7.39; W11: 2. Lina Fischer 7.09; 6. Tiara Gerich 7.51; W12: 5. Asaria Gerich 7.35.

1,4 km, Schüler M13: 3. Marco Basener 7.01.

5,1 km, Frauen W45: 2. Monika Basener 29.54; 4. Henriette Appel 31.10; W55: 1. Maria Rami 30.00.

6,7 km, Männer M45: 2. Werner Gesche 26.11; M50: 2. Filippo Aceto 29.41; 3. Anton Lautner 31.00; 4. Dietmar Schläfer 31.41; M60: 1. Josef Lang 33.21.