Trollingermarathon, Heilbronn: Wadl- oder Katzenbeisser (Laufbericht von A. Lautner)

Rund 1.55 Stunden bin ich unterwegs, die sub vier dürfte relativ sicher sein, außer ich versumpfe an einer Stelle, wo mir Iso-Getränke auf Traubenbasis angeboten werden. Ihr wisst, was ich meine. Hausen an der Zaber (ein rund 20 Kilometer langer Bach) ist so ein gefährliches Pflaster, denn es wartet einer  mit einem großen Glas. Ist es Bacchus, der Gott des Weines? Man könnte es fast glauben, denn mir wird befohlen: „Anton, komm her zu mir for an Schlock.“ Und er hebt mir das Weinglas an den Rüssel.

Die ganze Geschichte mit dem Wadl- und Katzenbeisser gibt es da: http://www.marathon4you.de/laufberichte/heilbronner-trollinger-marathon/wadl-oder-katzenbeisser/2800