26. Gundelsdorfer Wintercross: Bilder, Ergebnisse

Frank Schlecht gewinnt 26. Gundelsdorfer Wintercross

Gundelsdorf (möd). Der Kühbacher Frank Schlecht hatte am Samstag einen stressigen Tag. Abends musste er in die Aichacher TSV-Turnhalle, wo er bei der traditionellen Sportlerehrung für den LC Aichach in der Einzelwertung den 2. Platz gewann. Und ein paar Stunden zuvor war er in Gundelsdorf beim 26. Wintercross am Start, wo er mehr oder minder ungefährdet den Sieg errang. Für die 6800 Meter sehr anspruchsvoller Strecke benötigte er gerade mal 24:41 Minuten, 14 Sekunden vor dem Zweitplatzierten Roland Rigotti vom TSV 1862 Neuburg. Dritter wurde Schlechts Mannschaftskollege Georg Steinherr, für den 25:33 Minuten gestoppt wurden. Bei den Frauen siegte die Motzenhofenerin Brigitte Fischer, die für den SV Handzell startet, in der Zeit von 34:55 Minuten vor Herta Bergmann aus Klingen (35:13) und Tamara Schläfer vom TSV 1862 Neuburg (35:14). Bei den Schülerinnen lief Ilva Seitz aus Sainbach mit, sie hatte eine Strecke von 1100 Metern zu bewältigen, die sie in 6:18 Minuten meisterte.

Ein Wintercross Ende Januar ist immer eine Lotterie mit dem Wetter. Doch diesmal hatten die 34 Teilnehmer beim hügeligen Lauf durch den Ebenrieder Forst riesiges Glück. Schon als sie sich auf den Weg zum alten Gundelsdorfer Sportplatz zum Start aufmachten zogen die ersten dunklen Wolken über den Bäumen auf, doch es blieb trocken. Ein paar Stunden später goss es wie aus Kübeln und Sturmböen zogen übers Land. Es wäre bedrohlich geworden in dem riesigen Wald. Als Organisator Sepp Mörtl den Startschuss gab, setzte sich sogleich eine vierköpfige Spitzengruppe mit Frank Schlecht, Roland Rigotti, Georg Steinherr und Alexander Wehle an die Spitze. Nach dem ersten harten Anstieg so bei 1500 Metern hatte sich Frank Schlecht schon einen kleinen Vorsprung erkämpft, denn er dann kontinuierlich ausbauen konnte. Die Strecke war an diesem Tag in einem hervorragenden Zustand. Abgetrocknet und keine Spur von Eis und Schnee. Bestens ausgesteckt hatte den Parcours wieder der Gundelsdorfer Josef Arzberger, der selber für das Radteam 2000 Aichach mitlief. Doch Roland Rigotti vom TSV 1862 Neuburg und Georg Steinherr vom LC Aichach blieben dem Kühbacher Schlecht dicht auf den Fersen. Er musste da schon alle seine Kräfte aufbieten, um mit 14 Sekunden Vorsprung diesen Winterklassiker zu gewinnen. Im Abstand mit einer Minute nacheinander trudelten die sieben Damen ein, zwischen 34 und 40 Minuten lag ihre Zeit.

Im Start- und Zielraum hatten die Gundelsdorfer Ortsvereine einen heißen Teekessel hergerichtet, wo sich die abgekämpften Teilnehmer an einem warmen Getränk laben konnten. Ein Highlight dann wieder die Siegerehrung in der Gastwirtschaft „Zur Post“, wo die ersten Drei Urkunden und Medaillen sowie jeder Teilnehmer ein T-Shirt sowie bei einer Tombola einen Sachpreis erhielten.

P1400583a

Hier auf dem Bild die drei Erstplatzierten des Gundelsdorfer Wintercrosses. In der Mitte der Gewinner Frank Schlecht vom LC Aichach, links der Zweite Roland Rigotti vom TSV 1862 Neuburg und rechts der Dritte Georg Steinherr vom LC Aichach. Foto: Josef Mörtl).

Danke an Sepp Mörtl und Roland Rigotti für Bericht und Bilder.

Schüler 1 km
1. Ilva Seitz LC Aichach 06:18:00
Frauen 6,8 km
1. Brigitte Fischer SV Handzell 34:55:00
2. Herta Bergmann LC Aichach 35:13:00
3. Tamara Schläfer TSV 1862 Neuburg 35:14:00
4. Heidi Hagl LC Aichach 36:11:00
5. Rita Trollmann TG Viktoria Augsburg 37:43:00
6. Sabrina Brand Maxweiler 39:41:00
7. Henriette Appel TSV 1862 Neuburg 40:53:00
Männer 6,8 km
1. Frank Schlecht LC Aichach 24:41:00
2.Roland Rigotti TSV 1862 Neuburg 24:55:00
3.Georg Steinherr LC Aichach 25:33:00
4. Alexander Wehle LC Aichach 25:44:00
5. Bronner Matthias LC Aichach 27:42:00
6. Aceto Filipo TSV 1862 Neuburg 28:01:00
7. Manfred Koppold Radteam 2000 Aichach 28:07:00
8. Matthias Müller LC Aichach 28:13:00
9. Sebastian Festl SpVgg Wellheim 28:22:00
10. Herbert Menhart LC Aichach 28:29:00
11. Dietmar Schläfer TSV 1862 Neuburg 29:19:00
12. Anton Lautner TSV 1862 Neuburg 30:09:00
13. Heinrich Schoder LC Aichach 30:11:00
14. Thomas Siegmund TG Viktoria Augsburg 30:19:00
15. Werner Süßner LC Aichach 31:03:00
16. Mathias Englhart FC Gundelsdorf 31:09:00
17. Michael Brand SV Weichering 32:34:00
18. Josef Lang TSV 1862 Neuburg 32:45:00
19. Erwin Zandtner TSV Schiltberg 32:55:00
20. Thomas Höger SV Handzell 34:49:00
21. Markus Stiegelmayr Augsburg 35:18:00
22. Walter Kraus TG Viktoria Augsburg 36:44:00
23. Peter Trollmann TG Viktoria Augsburg 38:15:00
24. Josef Waschbichler TSV Etting 38:39:00
25. Franz Steichele LC Zusam 38:55:00
26. Josef Arzberger Radteam 2000 Aichach 38:59:00