Tiergartenlauf in Nürnberg/Altstadtlauf Weißenburg (Berichte, Bilder von R. Rigotti)

Hallo *,
gestern war die Premiere des Tiergartenlaufs in Nürnberg. Um 19:00 Uhr konnte man 6,6 oder 10 km auf zwei bzw. drei Runden durch den Zoo absolvieren. Dabei war die Strecke sehr abwechslungsreich. Das lag zum einen natürlich an der Möglichkeit, die Tiere einmal aus einer ganz anderen Perspektive wahrnehmen zu dürfen, zum anderen an der welligen Strecke rund um den Schmausenbuck. Immerhin kamen rund 200 Höhenmeter zusammen. Der Lauf fand zwar mit einer offiziellen Zeitmessung statt, jedoch sollte bei einer Teilnahme diese einmal in den Hintergrund rücken dürfen, denn so eine Veranstaltung bietet sich besonders zum Erleben an. Die Strecke legte ich deswegen in eher gemütlichen 41:58 Minuten zurück und kam so auf einen 8. Gesamtrang. Gemeinsame Veranstalter sind der Tiergarten Nürnberg, einer der schönsten Landschaftszoos Deutschlands, und der LAC Quelle Fürth.
Wer sich dafür interessiert, sollte sich sehr früh anmelden. Die Ausschreibung kam am 1. Dezember 2015 heraus und drei Wochen später waren alle 500 Startplätze ausgebucht. Ich selbst werde am 17. Juni außerdem am Zoolauf in Augsburg teilnehmen, wobei auch dieses Event bereits seit Februar kein Startplatzkontingent mehr hat.
Interessant war die Reaktion der Affen, die das Treiben sehr aufmerksam und lautstark verfolgten, während die Pinguine wie sonst auch ihre Schwimmkünste zeigten. Auf jeden Fall ein riesiger Spaß für alle Beteiligten!
Infos: www.tiergartenlauf-nürnberg.de
Viele Grüße
Roland

Hallo *,
beim heutigen Weißenburger Altstadtlauf waren 10 km auf einer amtlich vermessenen Strecke ausgeschrieben. Zugleich fand die Veranstaltung einen Eingang in die Wertung des Mittelfranken-Cups. Fünf Runden durch die Innenstadt versprachen bei leichtem Regen einen interessanten Rennverlauf. Nach den ersten beiden Runden hatte ich meinen Rhythmus gefunden und konnte ein gleichmäßiges Tempo halten. Mein Mitläufer ließ allerdings auch nicht nach und wir konnten zu zweit immerhin in Sichtweite zum Gesamtdritten bleiben. Auf dem letzten Kilometer (3:16 Minuten!) nutzte ich meinen Endspurt, der mir den vierten Gesamtrang in 35:59 Minuten einbrachte und zugleich auch den M40-Sieg, was nicht zu verachten war, denn es gab leider keine weitere Wertung mehr für die Nächstplatzierten. Den Lauf hat mit einem Afrikaner ein Profi vom Team Memmert mit Streckenrekord gewonnen. Insgesamt ist der Altstadtlauf durchaus zu empfehlen, es gibt weitere Startmöglichkeiten im Hobbylauf sowie in der Staffel, worin auch die Anfänge dieser Veranstaltung begründet sind.
Infos: www.altstadtlauf.com
Viele Grüße
Roland