Unicef Lauf in Dollnstein, Bilder und Kurzbericht (Anton Lautner)

Im Rahmen des Pfarrfestes am  Kirchbuck in Dollnstein gingen 63 Personen, zwischen vier und 64 Jahre alt, auf die 1000 Meter lange Runde und sammelten durch ihr Laufen, Walken oder Wandern Beiträge von Sponsoren. Viele Teilnehmer stockten den Erlös noch mit eigenen Spenden auf. Vom Gesamtbetrag geht die Hälfte an Unicef für die Kampagne “Wasser wirkt”, die andere Hälfte kommt einem gemeinnützigen Zweck in der Gemeinde zugute. Schade, das es nur 63 Personen bei der Teilnahme waren. Die anderen haben echt etwas verpasst. Die verlorenen Kräfte konnten dann durch leckere Speisen und süffige Getränke wieder gewonnen werden.

Die meisten Runden drehten bei den Männern Michael Winhard (30 Runden), Anton Lautner (28), Luis Götz, Joshua Sigl, Christian Winhard, Alex Schwarz und Ole Belon (alle 20) bei den Männern und Henriette Appel (17), Maria Schober (14) und Stefanie Bauch (12) bei den Frauen. Bei den Kindern steuerten Nils Appel (8), Sonja Appel (6) und Astrid Appel (4) auch viele Runden bei. Sepp Vogel als beauftragter Organisator hatte alles gut im Griff. Die Runde ging unterhalb der Pfarrkirche St. Peter und Paul entlang den Burgstallungen an die Altmühl und dann am Radweg Richtung Solnhofen bis zur Eisenbahnbrücke, wo nach 500 Meter gewendet wurde.