Weihnachtsfeier der Leichtathleten (Bilder, Bericht)

Viele Leichtathleten folgten der Einladung zur Weihnachtsfeier beim Neuwirt. Die Organisatoren um Sonja Kalisch und Daniel Müller hatten ein kurzweiliges Programm zusammenstellt. Anfangs traf man sich im Schlosshof beim Weihnachtsmarkt zum “Warm Up”. Anschließend ging es zu Fuß zu Anke und Karl Deiml beim Neuwirt zur eigentlichen Weihnachtsfeier. Der Besuch des Nikolaus, heuer sogar mit dem Knecht Ruprecht, brachte allerlei Amüsantes und Lustiges zu Tage. So ging eine Läuferin mit einem noch nicht ganz ausgeheilten Knochenbruch nach Peru, ein anderer erhielt Stahl verpasst, nach einem Radunfall, und ein weiterer musste als grüne Tonne herhalten, weil er sich als laufender Abnehmer der Nachspeise zur Verfügung stellte. Im gemeinsamen Spiel von zwei Teams (Männer gegen Frauen) erwies sich das starke Geschlecht als besser beim Malen und Erkennen von Begriffen, abgeschaut von der früheren Fernsehsendung “Die Montagsmaler”. Den Abschluss bildete ein Wichteln mit dem Thema “„Ich schenke nur her, was ich auch selbst gerne bekommen würde“. Der Berichterfasser glaubte ein Wein- und Sektgläserset zu erhalten, war aber dann überrascht, als eine am Tisch sitzende Läuferin neugieriger war, auspackte und einen Six-Pack Bier, Aspirin und Chips entdeckte. Den Orga-Team herzlichen Dank für das gelungene Fest.
Anton Lautner